Massagepraxis

Massagepraxis

Bei der Massage werden verschiedene Techniken und Griffe angewandt. Dabei entstehen auf der Haut, dem Bindegewebe und den Muskeln Reize in Form von Druck, Zug oder Dehnung. Das wirkt regenerierend, ausgleichend, schmerzlindernd,  fördert die Entspannung und reduziert Stress. Auch die heutige Wissenschaft versteht, wie die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung der Massage zustande kommt.

Wir bieten folgende Massagetechniken an

  • Klassische Massage
  • Sportmassage
  • Faszienbehandlungen/Myofascial Release (Tiefengewebsbehandlung)
  • Fussreflexzonenmassage
  • Schröpfen
  • Mobilisation von Wirbelsäule, Becken und Gelenken

Unsere Massagebehandlungen werden von den  Krankenkassen in der Zusatzversicherung anerkannt.

Klassische Massage

Bei der klassischen Massage erfolgen Griffe direkt am Ort, wo man eine Wirkung erzielen möchte. Verkrampftes Binde- und Muskelgewebe wird gedehnt und entspannt, und in der Folge können Schmerzen beseitigt oder gelindert werden.

Sportmassage

Die Sportmassage ist eine Methode, die im speziellen in der Sportlerbetreuung Anwendung findet. Je nach Situation, ob ein Sportler auf einen Einsatz vorbereitet wird, oder ob nach dem Sport die Regeneration beschleunigt werden soll, werden die Griffe in der Stärke und Geschwindigkeit variiert.

Faszienbehandlung/Myofascial Release (Tiefengewebsbehandlung)

Viele Symptome in der täglichen Praxis können durch oberflächliche Massagen nicht behoben werden. Die Ursachen liegen häufig in bindegewebigen Verhärtungen, die mit gezielten Tiefengewebe-Techniken gelöst werden. Die Beweglichkeit der Gewebe wird verbessert, Gelenke entlastet, blockierte Gelenke lassen sich besser lösen und alte Bewegungsmuster werden aufgelöst.

Fussreflexzonemassage

Jede Körperzone spiegelt sich in einem bestimmten Areal der Fusssohle als Reflexpunkt wieder. Aufgrund dieser Zusammenhänge ist es möglich, durch einen gezielten Druck auf einen Reflexpunkt am Fuss auch weiter entfernt liegende Körperbereiche zu behandeln.

Schröpfen

Mit dem Anbringen von Schröpfgläsern auf der Haut wird ein Vakuum erzeugt, das in den  umliegenden Gewebsschichten Zug-, Scher- oder Druckreize verursacht. So kann zum Beispiel die Durchblutung gesteigert, Stoffwechselschlacken ausgeschieden, Verspannungen gelöst oder das Abwehrsystem gestärkt werden.

Mobilisation von Wirbelsäule, Becken und Gelenken (ohne Impuls)

Die Mobilisation ist eine Behandlung von Gelenkfehlfunktionen mit dem Ziel, Einschränkungen oder Blockierungen zu lösen und Fehlstellungen zu beheben.